Förderschule  mit dem Schwerpunkt
ganzheitliche Entwicklung

Reiten

Die Unterstufenklassen der Levana-Schule gehen jeweils einmal wöchentlich zum therapeutischen Reiten auf einen nahegelegenen Reiterhof in Schweich. Dorthin fahren die Klassen i.d.R. mit einem der schuleigenen Busse. Für viele Schüler ist das Reiten ein Highlight der Schulwoche, auf das sie sich jedes Mal sehr freuen.

Die Schüler haben die Möglichkeit im Umgang mit dem Pferd und auf seinem Rücken vielfältige motorische und Wahrnehmungserfahrungen zu sammeln.

Nach individuellen Fähigkeiten führen sie verschiedene Übungen auf dem Pferderücken aus. Sie lernen sich in langsamen und schnelleren Gangarten aufrecht zu halten und auszubalancieren.

Schwimmen

Einmal wöchentlich wird den Schülerinnen und Schülern der Levana-Schule Schwimmunterricht angeboten. Dafür wird das schuleigene Schwimmbad mit verstellbarem Hubboden genutzt. Ältere Schüler der Ober- und Berufsorientierungsstufe, die schwimmen können und selbständiger sind, fahren nach Hermeskeil ins öffentliche Schwimmbad oder gehen in den warmen Sommermonaten in das fußläufig erreichbare Freibad der Stadt Schweich.

Im Mittelpunkt des Schwimmunterrichts in den Unterstufenklassen steht die Gewöhnung an das Element Wasser, die Anbahnung und das Erlernen von Schwimmbewegungen. Einmal im Jahr nehmen Schüler aus der Unterstufe bei „Spiel und Spaß im Wasser“ teil.

In den höheren Klassenstufen besteht für die Schüler die Möglichkeit Schwimmabzeichen, wie z.B. das Seepferdchen, zu erwerben.

Regelmäßig finden bei Sportveranstaltungen und teilweise in Kooperation mit anderen Schulen Schwimmwettbewerbe statt, bei denen Schüler der Levana-Schule teilnehmen und ihr Können beweisen.

Klassenfahrten

Unsere Schüler nehmen regelmäßig, d.h. mindestens 1x pro Stufe, an Schulübernachtungen bzw. mehrtägigen Klassenfahrten teil. Dauer und Ziel der Klassenfahrten richten sich nach Alter und individuellen Voraussetzungen der SchülerInnen einer Klasse. Üblich sind eine bis mehrere Übernachtungen in der näheren Umgebung oder einer anderen Region in Deutschland. In seltenen Fällen finden auch Klassenfahrten ins Ausland statt.

Kooperation Klettern

Unsere Mitteltufenschüler haben die Möglichkeit, am Kooperationsangebot „Klettern“ teilzunehmen. An einzelnen Terminen werden je vier SchülerInnen von einer im Bereich Klettern ausgebildeten Lehrkraft unserer Schule ins benachbarte Dietrich- Bonhoeffer-Gymnasium begleitet. Hier können sie an der Kletterwand in der Sporthalle gemeinsam mit Schülern der Orientierungsstufe sowie einer Lehrkraft des Gymnasiums ihre Fähigkeiten erproben. Die Freude am Klettern sowie das gemeinsame Tun stehen hierbei an erster Stelle.

Verkehrserziehung

An unserer Schule werden die Schüler vom ersten Schuljahr an im Bereich der Verkehrssicherheit geschult. Bereits in der Unterstufe erlernen sie wichtige Regeln für das Verhalten im Straßenverkehr. Fortlaufend erlernen viele von ihnen in den Jahren an der Schule das Fahrradfahren.

 

 

 

In der Oberstufe nehmen Schüler am Training der Fahrradverkehrsschule teil. Zuvor werden sie hierfür im Unterricht gezielt darauf vorbereitet.

Mofakurs

Der Mofakurs ist ein Teil der Verkehrserziehung in Berufsorientierungsstufe. Hier setzen sich die Schüler mit den Regeln im Straßenverkehr auseinander. Sie haben die Möglichkeit, erste Erfahrungen als Fahrer eines motorisierten Fahrzeugs zu sammeln. Einige erwerben nach praktischer und theoretischer Prüfung den Mofaführerschein.

Schattentheater

imgp0167

Ca. 10 Schülerinnen und Schüler gehören der Schattentheatergruppe an. Sie treffen sich regelmäßig am wöchentlichen Praxistag, erlernen Aufführungstechniken und proben neue Stücke ein, die in der Schule oder anlässlich von Wettbewerben aufgeführt werden. Das Schattentheater hat eine lange Tradition und wurde vielfach, auch auf nationaler Ebene, prämiert.

Special Olympics

Beginnend mit einer Teilnahme an den Special Olympics in Karlsruhe 2008 nehmen seit dem immer wieder Schüler der Levana-Schule abwechselnd an regionalen und nationalen Spielen der Special Olympics teil. Verankert als Unterrichtsbereich in der Oberstufe werden unsere Sportler Jahr für Jahr auf die sportlichen Großereignisse vorbereitet. Stationen in den vergangenen Jahren waren Städte wie Karlsruhe, Bremen, Kaiserslautern, München, Düsseldorf und Hannover. Zahlreiche Medaillen konnten durch immer ehrgeizige und motivierte Schüler in den Disziplinen Kanu und Leichtathletik errungen werden. Zudem nimmt immer eine Gruppe von Schülern am sogenannten „Alternativprogramm“ für Menschen mit erhöhtem Förder- und Aufsichtsbedarf teil. Spiel – und Übungslandschaften, aber auch medizinische Fitnesschecks gehören hierbei zum Programm. Auch in den kommenden Jahren ist mit unserem Einsatz zu rechnen.

 

Erasmus +

395e657de1

b12e34d071

Zwei Klassen der Berufsorientierungsstufe der Levana-Schule nehmen an einem EU-finanzierten Projekt zum Thema „Europäischer Berufswahlpass“ teil. Mit ihrem Erasmus-Programm hat sich die europäische Union den transnationalen Austasuch guter Praxis zum Thema Schulbildung zum Ziel gesetzt. Übergeordnete Lernziele, wie das Verständnis für die europäische Vielfalt und Toleranz haben im Verlauf des Projektes einen hohen Stellenwert.

Das Projekt wird gemeinsam mit sechs Partnerschulen aus Echternach, Rudolstadt/Thüringen, Pula/Kroatien, Stribro/Tschechien, Lesnica/Polen und Puck/Polen durchgeführt. Im Rahmen von fünf Begegnungen in den Herkunftsregionen der einzelnen Partnerschulen, werden gemeinsam regionatypische Berufszweige erkundet.

Kanu

Seit vielen Jahren werden die Schüler unserer Schule im Kanusport ausgebildet. Unterstützt durch Trainer des Kanuvereins Trier erlernen die jungen Erwachsenen der Oberstufe Grundfertigkeiten des Kanusports.

Im Laufe der Zeit konnten hierzu Kooperationen zu mehreren benachbarten Schulen gewonnen werden. Gemeinsam mit Schülern des Dietrich-Bonhoeffer Gymnasiums Schweich, der Treverer-Schule Trier, der Porta-Nigra Schule Trier sowie der Grundschule Schweich, finden regelmäßig Trainingstage auf den Gewässern Mosel und Sauer statt. Natürlich können hierbei nur Schüler teilnehmen, die mindestens die Qualifikation „Schwimmabzeichen Bronze“ aufweisen.

SKI

Neben SchülerInnen unserer Schule nehmen an diesem integrativen Projekt, SchülerInnen aus der Grundschule am Bodenlädchen, der Meulenwald-Schule und der Stefan – Andres – Realschule plus, teil.

In dieser Woche stehen Lernziele wie Organisation, Ordnung und Regeln einhalten, Rücksichtnahme, Ägste und eigene Grenzen überwinden und nicht zuletzt der Teamgeist an erster Stelle. Dies alles geschieht in einem neuen, unbekannten und spannenden Umfeld. Bei allem steht der Spaß mit an vorderster Stelle. Durch Ausdauer und Mut kann das erklärte Ziel, das Skifahren, erreicht werden.

Anmeldungen sind ab Sommer möglich.